Bei Darstellungsproblemen können Sie diesen Newsletter auch direkt im Browser aufrufen!
Dies ist eine automatisierte E-Mail. Bitte antworten Sie nicht darauf.

Liebe Weltbegeisterte,

nach nur vier Wochen des adventlichen Wartens ist es dann endlich soweit: Weihnachten! Christen auf der ganzen Welt feiern das Fest der Geburt Jesu. Warum? Gott wurde Mensch, damit wir Menschen die Ebenbildlichkeit Gottes in uns wiederentdecken können, nämlich die Welt sehen und in ihr handeln, wie Gott es von uns wünscht. Eine Wirklichkeit, die selbst für fromme Christgläubige eine bleibend anzunehmende Herausforderung ist. Freilich: Es ist nicht einfach, unsere eine Welt zu lieben wie Gott diese Welt liebt.

Natürlich können auch Menschen anderer Konfessionen oder Religionen, ja sogar Atheisten, Weihnachten mitfeiern, einfach so, aus Tradition oder anderen Gründen. Im Laufe der Zeit sind viele Weihnachtstraditionen, Bilder, Symbole und Assoziationen entstanden, und neue entstehen. Dennoch bleiben sie alle Fragmente, symbolhaft und ephemer. Beim Besuch der „Nuraghe“ auf Sardinien (Wohn- und Kultstätten der Eisenzeit, ca. 1600–400 v. Chr., die zum Himmel offen sind) ist mir plötzlich dieses Bild von Weihnachten haften geblieben: den Himmel offen halten. Wenn wir uns um die Versöhnung mit der Umwelt, Mitwelt und Eigenwelt bemühen, nämlich in Harmonie und Frieden mit der Natur, mit den Mitmenschen, mit uns selbst und mit Gott leben, dann geschieht Weihnachten von innen her.

Im Namen des JV-Teams wünsche ich Euch und Euren Familien eine besinnliche Adventszeit und frohe Weihnachten: Haltet euch den Himmel offen!

Euer P. Trieu SJ


Lesestoff aus aller Welt

Unsere aktuellen Freiwilligen sind jetzt schon ungefähr drei Monate an Ihren Einsatzstellen und berichten in Blogs von ihren Erfahrungen. Pauline etwa arbeitet in einem Hospiz in Timisoara/Rumänien und beschreibt in ihrem aktuellen Blogeintrag ihren Alltag. Essen, Feierlichkeiten und natürlich das Schulleben beschäftigen Samira, die ihren Freiwilligendienst in Kupayanallur/Indien absolviert. Benedikt, JV in Kenias Haupstadt Nairobi, schreibt über verschlafene Augen, Zwerge und Schlangen. Eine Übersicht aller aktuellen Blogs findet ihr hier.


Sommerfest – ein Wochenende mit Vorträgen, Austausch und Grillparty

Wer freut sich in diesen trüben Tagen nicht auf Sommer? Merkt euch gleich den Termin für unser Sommerfest vor: 5.- 7. Juli 2019 in der Jesuitenmission in Nürnberg! Am Freitagabend starten wir mit einem Vortrag zum Thema „Genug für alle! Klimarisiko und globale Ernährungssicherung“ von Claus Recktenwald SJ. Der Samstag ist noch in Planung: Bringt euch mit euren Ideen ein und meldet euch gerne bei Trieu (nguyen@jesuitenmission.de). Am Abend wird natürlich wieder auf der Dachterrasse gegrillt.


Wiedersehensfreude in Berlin

Am Donnerstag, 22. November, fand ein Regionaltreffen mit 17 ehemaligen Freiwilligen in Berlin statt. Im Vordergrund standen vor allem die Begegnung und der Austausch miteinander sowie Glaube und ignatianische Spiritualität. Am Ende wurde allen deutlich, dass sie sich auf ein nächstes Treffen freuen. Wenn du auch an dem Regionaltreffen in Berlin oder in einer anderen Stadt interessiert bist, schreibe bitte eine E-Mail an Trieu (nguyen@jesuitenmission.de).


Kurz-Exerzitien in Leipzig: jetzt anmelden!

Anfang 2019 werden wir Kurz-Exerzitien in Leipzig für eine Gruppe von 3-8 Personen anbieten. Folgende Termine stehen zur Auswahl: 14. bis 17. Februar, 28. Februar bis 3. März sowie 14. bis 17. März (Beginn jeweils Donnerstagabend und Ende Sonntagmittag). Wenn ihr Interesse habt, schreibt Trieu (nguyen@jesuitenmission.de) bitte bis 6.1.2019 eine Mail, damit er euch weitere Informationen zusenden kann.


22.-24.2.: Ländertreffen Indien in Nürnberg

Vom Freitag, 22. Februar 2019 (18 Uhr), bis Sonntag, 24. Februar 2019 (mittags), wird in der Jesuitenmission in Nürnberg ein Treffen für ehemalige Freiwillige stattfinden, die in Indien waren. Pater Joe Übelmesser, der viele Jahre Missionsprokurator in Nürnberg war und Indien seit über 60 Jahren kennt, wird an diesem Wochenende über das Christentums im multi-religiösem Indien berichten. Ihr werdet in den Räumen der Jesuitenmission übernachten und gemeinsam kochen. Bitte meldet euch bis zum 6. Januar bei Trieu (nguyen@jesuitenmission.de) an.


Comeback-Programm 2019

Nach dem erfolgreichen Start in diesem Sommer wollen wir wieder ein JV-Comeback-Programm anbieten: als Möglichkeit, für 2 bis 3 Monate im Sommer 2019 an einem Kurz-Freiwilligeneinsatz teilzunehmen. Nach Eignung stehen zwei Einsatzstellen zur Auswahl: In Kirgistan würdet ihr ein Sommerlager für Behinderte, Waisen, Kinder und Jugendlichen am Issyk Kul See mitorganisieren und durchführen. In Vietnam unterrichtet ihr in einer Sommersprachschule Englisch, um zukünftigen KatechetInnen, Priestern und Ordensleuten zu ermöglichen, internationale Sprachrohre für die Minderheiten ihres Landes zu werden. Je nach Bedarf gibt es aber auch noch andere Einsatzstellen. Alle Infos bei Trieu: nguyen@jesuitenmission.de.


KöchInnen gesucht!

Du hast Freude am Kochen, und es schmeckt auch deinen Gästen? Dann suchen wir genau dich! Vom 23. Bis 28 April 2019 findet ein Vorbereitungsseminar in der Wittibsmühle (Landkreis Freising) statt, und wir sind noch auf der Suche nach zwei KöchInnen. Zu deinen Aufgaben gehören das Einkaufen der Lebensmittel vor Ort und die Zubereitung von Frühstück, Mittag- und Abendessen. Außerdem kannst du unsere neuen Freiwilligen kennenlernen und von deinen Erfahrungen als J(E)V berichten. Schreib uns eine Mail: JesuitVolunteers@jesuitenmission.de


KarOs-Tage in Hessen

Kar- und Ostertage 2019, 18.-21.04.2018, Hilders bei Fulda: Ehemalige J(E)Vs gestalten im Thomas-Morus-Haus bei Fulda ein Wochenende entlang des roten Fadens der Osterliturgie. Es wird gespielt, musiziert, gekocht, gebastelt, gebetet, erzählt, und wir genießen die Stille und die Natur. Eine herzliche Einladung an alle, die als Jesuit Volunteers gelebt haben und natürlich auch an Eure Freunde, Kinder und Familien! Das Wochenende findet in einem gut organisierten Selbstversorgerhaus mit Mehrbettzimmern statt. Kosten: 87 Euro (Erwachsene), 60 Euro (Azubis/Studenten/Rentner/SG II), 35 Euro (Kinder und Jugendliche), Kinder unter 2 Jahren sind frei. Nähere Informationen auch zur Anmeldung gibt es bei Birgit Seeger (birgit.seeger@posteo.de, 07244/7372540). Eine Anmeldung ist bis 31.01.19 möglich. Die Teilnehmerzahl ist auf ca. 48 Personen begrenzt.


Neues aus den Jesuitenmissionen

Deutschland

Die Welt der Warli: Vernissage am 14. Dezember in Nürnberg
Die Warli gehören zu den Urvölkern Indiens. Ihr Stamm fasst ungefähr 400.000 Menschen und ist nördlich der Metropole Mumbai beheimatet. Ihre Art der Malerei ist etwas ganz Besonderes, einige Warli-Künstler genießen seit Jahrzehnten internationales Renommee. Die Ausstellung im CPH besteht vor allem aus einer Serie gemalter Legenden aus den frühen Achtzigerjahren, Gabriele von Schoeler und Joe Übelmesser SJ stellen sie vor. Alle Infos auf jesuitenmission.de/termine

„Joy to the World!“: Weihnachten in Simbabwe
Die „Sacred Heart Singers“, ein SchülerInnen-Chor aus Banket in Simbabwe, schenken ihren deutschen Freunden ein Album mit 13 Songs als Download: Genießt diese jungen Stimmen Afrikas – und unterstützt eines der Projekte in Simbabwe!
_________________________________________

Österreich

14. Dezember: Weihnachtsfeier in Wien
Magismesse und Weihnachtsfeier der Jesuitenmission in Wien am Freitag, 14. Dezember 2018: P. Peter Fritzer SJ wird mit uns um 18.30 Uhr die Messe in der Jesuitenkapelle am Iganaz-Seipel-Platz 1 feiern, und anschließend freuen wir uns, gemeinsam mit Punsch und Glühwein anzustoßen.
_________________________________________

Schweiz

6. Dezember: Die Reduktionen im Fokus
18.30 Uhr, aki, Hirschengraben 86, Zürich: ein Abend mit Christian Roth zum Thema jesuitische Reduktionen in Lateinamerika – Gespräche, Bilder, Klänge


Praktikum Argentinische Botschaft Berlin

Für alle Studierenden, die noch auf der Suche nach einem Praktikumsplatz sind: Die Argentinische Botschaft in Berlin bietet ein zweimonatiges Praktikum in den Bereichen Wirtschaft, Kultur, Tourismus und Internationale Kooperation an.


Migration verstehen

Anlässlich der bevorstehenden Unterzeichnung des Globalen UN-Vertrags zu Migration veröffentlicht SÜDWIND vom 03. bis 07. Dezember insgesamt zehn Videos zum Thema „Migration und Flucht verstehen“, in denen die Hintergründe und Zusammenhänge kurz und leicht verständlich erläutert werden.


Engagement

  • 72-Stunden-Aktion des BDKJ: Vom 23. bis 26. Mai 2019 sind Tausende Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene dazu aufgerufen, dem Glauben „Hand und Fuß“ zu geben und Projekte für andere und mit anderen umzusetzen. Wenn ihr mitmachen wollt und Unterstützung braucht, wendet euch gern an Trieu (nguyen@jesuitenmission.de)!
  • Arbeitskreis Eine Welt Handel ist ein Team aus zurückgekehrten Freiwilligen, die künstlerische und praktische Produkte aus Projekten der Einsatzländer kaufen und diese dann in Deutschland bei Großveranstaltungen wieder verkaufen. Eure Ideen sind willkommen!
  • BasisgruppenleiterInnen und KinderbetreuerInnen gesucht für das Eine Welt Camp vom 29. Mai bis 2. Juni 2019 auf dem Jakobsberg bei Bingen am Rhein für Jugendliche und junge Erwachsene von 17 bis 35 Jahren, die an entwicklungspolitischen und weltkirchlichen Fragen interessiert sind.


Weitere Termine


Wenn Sie diesen Newsletter abbestellen möchten, dann klicken Sie bitte auf diesen Link.

Jesuit Volunteers
Königstraße 64
90402 Nürnberg
Telefon: (+49) 0911 2346-150
jesuitvolunteers@jesuitenmission.de
www.jesuitenmission.de/volunteers/freiwilligendienst.html

Quellcode